Wie ja bekannt ist, ist die Führungs-Riege bei Lyoness sehr ungewöhnlich aufgestellt: Lyoness verfügt über einen auffällig kleinen Verwaltungsrat und dafür ein breiteres Management. Auf der Lyoness Website findet sich eine lange namenlose Aufzählung von Teamkollegen, die unter dem CEO und Firmengründer Hubert Freidl und Marko Sedovnik, in seiner Funktion President of the Board, arbeiten.

Wir werden im heutigen Artikel einen ersten Blick auf die ehemalige Lyoness Chief Operating Managerin Monika Murarova werfen, welche dem „kleinen Personenkreis“ mit Zugriff auf alle Konten, bei Lyoness, angehört.

Monika Murarova war nach Angaben von Lyoness früher als Kleinkindererzieherin tätig und hat in der slowakischen Stadt Levice ein Studium in Pädagogik abgeschlossen. Wir fragen uns, wie diese Frau plötzlich zur Schlüsselposition einer Chief Operating Managerin geworden ist?

Wie uns mitgeteilt wurde, soll Monika M. eigentlich eine ganz einfach gestrickte Frau sein, die alle Klischees erfüllt, die man Frauen aus Osteuropa nachsagt. Sie kommt aus sehr einfachen Verhältnissen, sie ist gut aussehend und dem Geld und den Männern in entsprechenden Positionen erlegen. Sie ist mit Sicherheit eine klassische „Erfüllungsgehilfen“…. und dabei absolut loyal. Sie hatte in der Vergangenheit auch eine bekannte Liaison mit Hubert Freidl – aktuell ist sie aber mit Marko Sedovnik liiert, mit dem sie vor einem Jahr ein gemeinsames Kind bekommen hat.

Die privaten Verknüpfungen erklären wohl auch den Aufstieg der Kleinkinderzieherin Monika M. in die Führungs-Riege bei Lyoness. Und das ist auch der Grund, warum sie die Person ist, die ALLE Zugriffe auf ALLE Konten hat. Und dieser Umstand ist doch interessant und lässt Raum für Interpretationen, wenn es doch nur welche wären. Aber mehr dazu in Kürze……