Kein ISO 9001-Zertifikat mehr für Lyoness!

Trotz hagelnder Verurteilungen und anderer Nöte versucht Lyoness sich weiterhin mit tadellosem Image darzustellen. Dazu gehörten auch die verschiedensten Zertifizierungen von TÜV Rheinland, Köln und Quality Austria, Wien. Während der TÜV Rheinland die Zertifizierung von zahlreichen Lyoness-Gesellschaften bereits 2013 eingestellt hat, wurde nun vom QUALITY AUSTRIA-Prokuristen Herrn DI Axel Dick bestätigt, dass „Lyoness kein ISO 9001- Zertifikat mehr hat und kein Kunde mehr von Quality Austria ist“.

Eine Zertifizierung dieser Art war ohnehin nicht als „Siegel der Seriosität“ zu verstehen.

Die EN ISO 9001 legt die Mindestanforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem (QM-System) fest, denen eine Organisation zu genügen hat, um Produkte und Dienstleistungen bereitstellen zu können, welche die Kundenerwartungen sowie allfällige behördliche Anforderungen erfüllen. Zugleich soll das Managementsystem einem stetigen Verbesserungsprozess unterliegen. (Auszug Wiki)

Das Produkt/die Dienstleistung selbst wird nicht geprüft, sondern die Abläufe im Management sowie die Bereitstellung der Dienstleistung. Und Lyoness hat unter Beweis gestellt, dass zumindest diese Abläufe reibungslos funktionierten. Dass sich dahinter ein „verstecktes und kaschiertes Schneeballsystem“ verbirgt, war selbstverständlich kein Bestandteil der Zertifizierung.

Vielmehr darf davon ausgegangen werden, dass das Zertifikat von Lyoness nicht mehr beantragt bzw. die Folge-Audits nicht fristgerecht durchgeführt wurden. Was wohl an den Kosten und den damit verbundenen Aufwand einer Zertifizierung liegt.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.