Schweizer Urteil vom 04. Juni 2019 hier veröffentlicht! Lyoness-Chefsyndikus Dr. Hubert Reif bittet um Ergänzung zum Artikel! (english version herinafter)

Wir verstehen die große Besorgnis von Lyoness, da die ohnehin schon international verheerende Reputation von Lyoness mit diesem ausführlich begründeten Schweizer Urteil als Schneeballsystem in das Bodenlose sackt.   

So verwundert es nicht wirklich, dass der Lyoness-Chefsyndikus und alleinige Aktionär der Lyconet International AG, Dr. Hubert Reif, schriftlich an die BECM Inc. herangetreten ist und „eingeladen“ hat, bei unserem Artikel „Neues Schweizer Urteil vom 04. Juni 2019! Ein juristisches Desaster für Lyoness!“ darauf hinzuweisen, dass es sich bei diesem Urteil um ein „noch“ nicht rechtskräftiges Urteil handle.

Dieser „Einladung“ kommen wir gerne nach, da in unserem Artikel eine rechtskräftige Verurteilung weder behauptet noch veröffentlicht wurde. Lediglich die Vollstreckbarkeit des Urteiles wurde wiedergegeben und dies ist dem Urteil aus Seite 26 zu entnehmen.    

In der gängigen Rechtsmittelbelehrung wird auf die gängige 30-tägige Beschwerdefrist hingewiesen, die Lyoness bisher zwar stets bei erstinstanzlichen Verurteilungen als Schneeballsystem einlegt, aber aktuell noch nie gewonnen hat. In erster Linie geht es ohnehin nur um das Hinauszögern des Unausweichlichen, nämlich der erneuten rechtskräftigen Verurteilung als Schneeballsystem. Vielleicht sind die Lyoness-Verantwortlichen einmal in der Lage und legen aktuelle Gerichtsurteile vor, in denen Lyoness von den Geschäftspraktiken eines Schneeballsystems freigesprochen wurde? Von in Auftrag gegebenen und bezahlten Gutachten, wie gehabt, bitten wir, Abstand zu nehmen.

Uns liegen hingegen seitenweise Aktenzeichen und Geschäftsnummern mit rechtskräftigen Verurteilungen vor, ohne die Beschlüsse der norwegischen und italienischen Behörden einbeziehen zu müssen.

Dr. Hubert Reif täte auch gut daran, seinen Mandanten und Schweizer Marketer Eduard (oder wie er sich selbst nennt) „Ede“ Buser Einhalt zu gebieten. Dieser behauptet auf seiner Website: siehe auch ( Ede Buser Unsinn  , bitte rote Pfeile beachten!)

„Wo steht bitte im Entscheid, das wir illegal sind oder ein Pyramidensystem oder ein Schneeballsystem“ (Rechtschreibung so von der Website von „Ede Buser“ übernommen).

Hierzu postet Ede Buser, was an Unvermögen kaum zu überbieten ist, auch noch die letzte Seite des Urteiles vom 04. Juni 2019. Aber überzeugen Sie sich selbst: (Urteil Schweiz 04.06.2019 )

Der Wert von Publikationen eines Ede Busers spiegelt sich auch bei seinen angeblichen Recherchen zur BECM Inc. wieder. Die vielgerühmte „Schweizer Präzision“ scheint einem Ede Buser nicht innezuwohnen. Das Unternehmen BECM Inc. ist ordnungsgemäß eingetragen, nur ein Ede Buser will es nicht finden.  

Dr. Hubert Reif täte gut daran, seinen außer Kontrolle geratenen „führenden Schweizer Marketer Ede Buser“ an die Leine zu legen, er schadet mit seinen unkontrollierten und realitätsfremden Veröffentlichungen dem ohnehin bereits angeschlagenen Schneeballsystem Lyoness.  

Swiss judgement of 4 June 2019 complete! Lyoness Chief Legal Officer Dr. Hubert Reif asks for a supplement to our Article!

Of course, we can understand the deep concerns of Lyoness since the extensively reasoned Swiss judgement causes the already internationally devastating reputation of Lyoness to slump to bottomless depths.

It was therefore no surprise when Lyoness Chief Legal Officer and sole shareholder of Lyconet International AG, Dr. Hubert Reif approached BECM Inc. in writing and “invited” us to point out in our article “New Swiss judgement of 4 June 2019! Legal disaster for Lyoness!”, that this judgement has “not yet” become legally effective.

We are pleased to take up this “invitation”, as in our article, we did not claim the judgement to be legally effective. Solely the enforceability of the judgement was reproduced, and this can be read on page 26 of the judgement.

The legal remedies point out the common 30-day time-limit for an appeal. So far, Lyoness has always filed such an appeal to first-instance decisions but has never been successful. Primarily, this is aimed at delaying the inevitable occurrence of another legally efficient conviction as a snowball system. Perhaps, for the first time, Lyoness’ responsible persons are able to present current court decisions that acquit Lyoness of applying a snowball system’s business practises? For commissioned and payed reports, as supplied before, we ask to be abandoned.

However, we are able to show numerous reference numbers and business numbers with final convictions, without consideration of decisions of Norwegian and Italian authorities.

Dr. Hubert Reif would do well to stop his client and Swiss marketer Eduard, or as he calls himself, “Ede” Buser. He alleges on his website: ( Ede Buser nonsense , please note red arrows!)

“Where does the decision say, that we are illegal or a pyramid system or a snowball system” (taken over from the website of Ede Buser).

Additionally, Ede Buser posts – which is of almost unrivalled failure – the last page of the judgement of 4 June 2019. But see yourself: (Judgment Switzerland 04.06.2019 )

The value of Ede Buser’s publications is also reflected in his alleged research for BECM Inc. The much-praised “Swiss precision” does not seem to be a characteristic of Ede Buser. The company BECM Inc. is duly registered, only man called Ede Buser says that he could not find it.

Dr. Hubert Reif would to very well to keep the reins on his out-of-control “leading Swiss marketer Ede Buser” since his erratic and unworldly publications are damaging the already tarnished image of the snowball system Lyoness.

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.